Das Stadio Giuseppe Meazza, besser bekannt als San Siro, ist das größte Stadion Italiens. Die Fans von AC Milan und Internazionale (Inter Mailand) lieben ihr Stadion und sind darüber verärgert, dass das Stadion in ein paar Jahren abgerissen wird und wahrscheinlich nicht mehr geben wird. Diese Woche in der Rubrik Stadion der Woche reisen wir nach Italien.

„Eine solche Atmosphäre, wie beim Derby von Mailand, gibt es in der Premier League nicht.“

– Christian Eriksen, Spieler von Internazionale, nach seinem ersten Derby in Mailand.

Die Fans von Internazionale beeindruckten ihren neuen Starspieler Eriksen mit einer fantastischen ‚Tifo-Aktion‘. Mit großen Bannern zeigten die Anhänger hinter dem Tor ein riesiges Bild eines Ritters auf einem Pferd, der über einem aus dem Boden krabbelndem Monster aufgerichtet war, was AC Mailand darstellte. Aktionen wie diese zeigen, wie viel während des Derby della Madonnina auf dem Spiel steht. Das Spiel findet im Stadion, das sich die Erzrivalen aus Mailand teilen, statt.

Choreo beim Derby in Mailand

Stadion mit einzigartigem Design

Das San Siro ist mit einer Kapazität von 80.000 Plätzen das größte Stadion Italiens. Als das Stadion 1926 eröffnet wurde, war es viel kleiner. Im Laufe der Jahre wurde es renoviert und erweitert. Zum Beispiel im Vorfeld der Europameisterschaft 1990. Damals wurde das Stadion um einen dritten Rang erweitert. Um diese Konstruktion zu unterstützen, wurden an den Ecken des Stadions zylinderartige Betontürme errichtet. Die Türme, die auch als Treppenhaus dienen, verleihen dem Stadion ein einzigartiges Aussehen.

Am Anfang spielte nur der AC Mailand im Stadion, aber 1947 trat der Stadtgenosse Internazionale bei. Beide Teams hatten viele Erfolge in San Siro, gewannen Meistertitel und Europapokale. 1980 wurde das Stadion nach Giuseppe Meazza benannt, dem dreimaligen Torschützenkönig der Serie A und dem zweimaligen Weltmeister Italiens. Meazza ist vor allem eine Vereinslegende von Internazionale, spielte aber auch kurz für den AC Mailand. Die Fans von AC Mailand nennen das Stadion immer noch San Siro; dem Stadtteil, in dem sich das Stadion befindet.

San Siro von außen

Vier große europäische Finalspiele

In San Siro wurden zwei Europa Cup 1 Finale und zwei Champions League Finale gespielt. 1965 gewann Internazionale im eigenen Stadion den Europacup 1 gegen Benfica. Fünf Jahre später hielt Feyenoord dort nach einem 2:1 Sieg über Celtic die Trophäe in den Händen. Lange Zeit gab es in San Siro keine größeren Finalspiele. Erst 2001 wurde das Champions League Finale im San Siro ausgetragen. Bayern München besiegte Valencia im Finale nach Elfmeterschießen. Das letzte CL-Finale in San Siro fand 2016 statt, als Real Madrid mit einem Elfmeter Atlético Madrid besiegte.

Nuovo Stadio Milano

Der AC Mailand und Internazionale haben Pläne für den Bau eines neuen Stadions angekündigt. Das Nuovo Stadio Milano befindet sich neben dem aktuellen Stadion und die Mannschaften wollen dort aber der Saison 2022/2023 spielen. San Siro wird dann sehr wahrscheinlich abgerissen, obwohl es dagegen viele Proteste gibt. Mehrere Politiker aus Mailand sagen: „San Siro ist ein Denkmal, ein Symbol der Stadt Mailand. Das kann man nicht einfach so mit der Abrissbirne zerstören.“ Es wurde eine Petition gestartet, um so viele Unterschriften, wie möglich zu sammeln, um das Stadion nicht abzureissen, aber die Stadt Mailand ist Eigentümer des San Siros und hat somit am Ende das letzte Wort. Wenn Sie also den AC Mailand oder Internazionale in diesem historischen Stadion spielen sehen möchten, müssen Sie schnell sein. Sie haben noch zwei Jahre Zeit sich dort ein Spiel anzusehen.

San Siro von innen

Möchten Sie ein Spiel im größten Stadion Italiens sehen? Wenn die Saison wieder weiter geht, buchen Sie bei uns Ihre unvergessliche Fußballreise.