Mit diesen Tipps hilft Fussballreisenonline Ihnen die ‚fußballfreien‘ Tage zu überstehen

Nachdem alle europäischen Fussballspiele aufgrund des Coronavirus abgesagt wurden, raufen sich viele Fußballfans ihre Haare. Wie lange können wir denn jetzt kein Fußball mehr schauen? Und was müssen wir jetzt tun, um doch unsere tägliche Dosis Fußball zu bekommen? Fussballreisenonline gibt 7 Tipps, um die ‚fußballfreie‘ Zeit zu überstehen.

Fussball corona

1. Nehmen Sie teil an der #STAYATHOMECHALLENGE

In den letzten Tagen sind über die sozialen Medien verschiedene Challenges aufgetaucht. Jerome Boateng war einer der ersten, der an der Challenge teilgenommen hat.  Die Aufgabe ist es, so lang wie möglich eine Toilettenrolle zu jonglieren. Boateng schaffte er es 19 Mal. Wie oft schaffen Sie die Toilettenrolle zu jonglieren? Gehen Sie schnell zum Supermarkt, um die letzten Toilettenpapierrollen zu kaufen und teilen Sie Ihr Video mit dem Hashtag #StayAtHomeChallenge.

2. Schauen Sie sich alte Spiele Ihres Lieblingsvereins an

Fußball im Fernsehen zu verfolgen oder live im Stadion dabei zu sein, ist natürlich das Schönste, aber jetzt, da das nicht möglich ist, müssen wir auf in Erinnerung schwelgen. Zum Glück gibt es online genug Videomaterial. Tauchen Sie in das Archiv Ihres Lieblingsvereins und schauen Sie sich ein historisches Duell an. Wie wäre es zum Beispiel mit dem spektakulären Champions League Finale 2005 zwischen dem AC Mailand und Liverpool oder La Remontada von Barcelona gegen Paris Saint-Germain in 2017?

Messi

3. Genießen Sie von den schönsten Fußballtricks von Ronaldinho

Was gibt es derzeit schöneres, als auf der Couch rumzuhängen und sich die Fußballskills von Fußballspielern auf YouTube anzuschauen. Mit den Skills von Fußballgenies, wie Ronaldinho wird es nie langweilig und über aktuelle Top-Spieler wie Lionel Messi und Cristiano Ronaldo gibt es auch viel Videomaterial mit wunderschönen Aktionen und Toren. So können Sie derzeit stundenlang auf YouTube Fußballvideos anschauen und Ihr Tag ist mit Fußball gefüllt.

4. Von Fußballdokumentationen lernen

Viele verschiedene Fußballdokumentationen finden Sie auf Netflix. Zu empfehlen sind beispielsweise die über Sunderland und Juventus. In den Dokumentationen werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen beider Klubs. In ‚Sunderland Till I Die‘ werden die Nachteile des englischen Fußballs dargestellt. Der Verein Sunderland wird eine ganze Saison mit der Kamera begleitet und deren Kampf zurück in die Premier League wird gezeigt. Die Fans sind wütend, das Geld ist weg und der Druck ist hoch: Die perfekte Kombination für eine Fußballdokumentation.

Weitere Empfehlungen sind unter anderem ‚Barça Dreams‘ eine Dokumentation über den FC Barcelona und ‚El Corazon de Sergio Ramos‘ (‚Das Herz von Sergio Ramos‘) auf Amazon Prime, über das Leben des Verteidigers von Real Madrid.

Sunderland

5. Fussballvideospiele spielen: FIFA und Football Manager

Der Server von FIFA wird wohl in der kommenden Zeit stark ausgelastet sein. Dadurch, dass viele Gamers zu Hause sitzen können sie ‚Überstunden‘ machen, da Fussballspiele im Videospiel niemals abgesagt werden. Online kann man sich mit dem Coronavirus nicht anstecken und Sie können Ihre Freunde aus der Ferne herausfordern. Nicht vergessen den Controller erst richtig zu desinfizieren, bevor Sie diesen an andere weitergeben!

Wenn Sie lieber einen gesamten Verein managen möchten, ist Football Manager das ideale Spiel für Sie. Hier können Sie sehr detailliert arbeiten und Ihren Verein mit den richtigen Einkäufen und der richtigen Taktik zum Erfolg führen. Fordern Sie Jürgen Klopp heraus und führen Sie Liverpool noch früher zur englischen Meisterschaft.

FIFA 2020

6. Lesen Sie Fussballbücher

So dass Sie keine viereckigen Augen bekommen, wenn Sie den ganzen Tag Fußballvideos schauen und Fußballvideospiele spielen, können Sie Ihre tägliche Dosis Fußball auch bekommen, wenn Sie Bücher oder Zeitschriften lesen. Zeitschriften wie 11Freunde oder der Kicker lassen sich vom Coronavirus nicht das Schreiben verderben.

Zudem gibt es auch viele Fußballbücher. Während seiner Zeit bei Bayern München gab Pep Guardiola im Buch ‚Das Deutschland-Tagebuch‘, geschrieben von dem Journalisten und Schriftsteller Martí Perarnau, einen einzigartigen Einblick in seine Arbeitsweise. Jetzt, bei seiner Tätigkeit bei Manchester City, gibt es eine Fortsetzung: Pep Guardiola – The Evolution. Weitere Empfehlungen sind ‚Buenos Aires: Die Welthauptstadt des Fußballs‘ und ein Buch über die gesamte englische Fußballkultur mit dem Titel ‚92 – Eine Reise durch das Mutterland des Fußballs‘.

Guardiola

7. Denken Sie an Ihre nächste Fußballreise

Leider können Sie vorerst keine Spiele besuchen, aber die Stadien in London, Madrid und Mailand werden bald wieder gefüllt sein. Wenn es soweit ist, helfen wir Ihnen gerne dabei, den Fußball wieder in vollen Zügen erleben zu können. Denken Sie bereits über das Ziel Ihrer nächsten Fußballreise nach und wenn der Ball wieder rollt, sorgen wir dafür, dass Sie vor Ort dabei sind.

Camp Nou